2. Wie erkenne ich ein Schimmelproblem?


Schimmelpilze bilden weisse oder farbige - etwa grüne, braune oder schwarze - Überzüge auf feuchten Wänden oder Einrichtungsgegenständen. Diese Überzüge sehen aus wie Watte oder wie ein Rasen und gehen oft mit einem "erdigen, modrigen, abgestandenen" Geruch einher. Manchmal können aber auch andere - chemische - Ablagerungen ähnlich aussehen.

Ein Messtermin durch einen Fachmann kann die erforderliche Klarheit schaffen. Gerne sind wir Ihnen hierbei behilflich.

Typisches Erscheinungsbild einer mit Schimmelpilz befallenen Wand. Verdeckter Schimmelschaden hinter Venyl Tapete
Typisches Erscheinungsbild einer mit Schimmelpilz befallenen Wand. Verdeckter Schimmelschaden hinter Venyl Tapete

Ein großes Problem ist, dass der Schimmelpilz oft unbemerkt hinter Holzverkleidungen, Trockenbauwänden oder Tapeten wächst, ohne sofort sichtbar zu sein. Da Sie sich jeden Tag in der Wohnung aufhalten, werden Sie den modrigen und erdigen von Schimmelgeruch mit großer Wahrscheinlichkeit vorerst nicht wahrnehmen. Wenn Sie aber z.B. für 1-2 Wochen im Urlaub waren, sieht es anders aus. Bevor Sie Lüften, nehmen Sie den Geruch Ihrer Wohnung intensiv wahr. Riecht es "abgestanden" kein Problem, riecht es dagegen muffig und erdig ist Vorsicht geboten. Haben Sie oder gar die ganze Familie des Öfteren mit Erkrankungen der Atemwege zu kämpfen, empfehlen wir den Gang zum Schimmelsachverständigen.